Material und Mitnäher für „Brühler Maultaschen“ dringend gesucht

Die Zahlen an Infizierten und Menschen in Quarantäne steigen auch in Brühl allmählich an und leider hat unsere Stadt bereits vier Todesopfer zu beklagen. Aktuelle Informationen finden sich auf der Seite des Rhein-Erft-Kreises. Offenbar aber tragen die nachbarschaftlichen und familiären Netzwerke und die bislang Betroffenen werden gut unterstützt. Bei der Corona-Hilfe Brühl geht es daher im Moment noch ruhig zu und wir bereiten uns mit unseren Partnern bei der Stadt Brühl und der KKIB darauf vor, dass in den nächsten Wochen möglicherweise mehr Menschen Unterstützung benötigen. Damit wir dann möglichst viele Menschen erreichen und dringend benötigte Hilfe finden können, freuen wir uns, wenn dieser Blog fleißig weitergeteilt wird. Vielen Dank! Um immer über aktuelle Entwicklungen zu sein, bitten wir darum, den Blog zu abonnieren (rechts oben auf unserer Seite). Dann kommen neue Beiträge automatisch ins eigene Postfach.

Unsere Bitte
Auch wenn zur Zeit noch die Ruhe vor dem Sturm herrscht, laufen die Nähmaschinen bereits heiß. Es haben sich schon viele Menschen gefunden, die sich aktiv an der Produktion von „Brühler Maultaschen“ beteiligen. Diese NasenMundMaske wird in enger Kooperation mit der Nähwerkstatt Brühl, die für das Schnittmuster verantwortlich zeichnet und die Nähaktion koordiniert, ehrenamtlich für Brühler Pflegeeinrichtungen hergestellt.

Für diese „Brühler Maultaschen“ benötigen wir noch ganz dringend Material! Gesucht wird dringend

+ Baby-Moltontücher (waschbar bis 95 °)
+ Flanell-Bettwäsche und –Laken (waschbar bis 95 °)
+ Biber-Bettwäsche und –Laken (waschbar bis 95 °)
+ Bettlaken aus nicht-elastischer Baumwolle oder Leinen
(waschbar bis 95 °)
+ Schrägband in allen Farben und Längen

Leider sind Babymolton und Schrägband nur noch sehr schwer im Handel zu bekommen. Wir sind wirklich angewiesen auf Ihre Spenden!

Wir freuen uns über jede Unterstützung auch mit kleinen Mengen. Da die Maultaschen vom Pflegepersonal vor dem Gesicht getragen werden, bitten wir um saubere und fleckenfreie Stoffe.

Und wenn Sie gerne beim Nähen der „Maultaschen“ mithelfen möchten, dann melden Sie sich bitte! Wir freuen uns über jede helfende Hand. In unserer Whatsapp-Gruppe gibt es unmittelbare Hilfestellung. Und es ist einfach schön, während der Kontaktsperre mit anderen Menschen in Verbinddung zu treten. Auch Nähanfänger sind herzlich willkommen!

Bitte schicken Sie uns für Materialspenden eine Email an coronahilfebruehl@gmx.de. Wenn Sie mitnähen und in unsere Whatsapp-Gruppe aufgenommen werden möchten, benötigen wir Ihre Mobilnummer. Selbst verständlich nur zu diesem Zweck.

Vielen Dank! Und bleiben Sie bitte gesund.

Das Team der Corona-Hilfe Bruehl und der Nähwerkstatt Bruehl

„Brühler Maultaschen“ nähen! Wer macht mit?

Wir von der Corona-Hilfe Brühl haben uns gefragt, wie wir den Menschen in der Pflege helfen können, ihre verantwortungsvolle Arbeit mit den besonders gefährdeten älteren Menschen auszuüben, wenn zur Zeit professionelle Einmal-Masken Mangelware sind. Mit Nähwerkstatt Brühl haben wir eine super engagierte und kompetente Partnerin gefunden, die sich sofort an die Arbeit gemacht hat.

Das Ergebnis ist die „Brühler Maultasche“. Der Schnitt und die Materialien wurden in Zusammenarbeit mit Pflegediensten und Ärzten entwickelt und festgelegt. Sie ist angenehm tragbar, kann in die Kochwäsche und liegt ohne Draht eng an.

Diese „Brühler Maultasche“ ist ausdrücklich kein Ersatz für zertifizierte Medizinprodukte zum Schutz des Trägers…

Wir haben bereits viele Bestellungen von Brühler Pflegeeinrichtungen und -diensten vorliegen und suchen nun Menschen, die uns helfen. Helfen, diesen großen Bedarf zu decken, um ausreichend viele Maultaschen kostenlos an die Einrichtungen und Dienste zu geben, die sich um die ältere oder erkrankte Menschen in unserer Gesellschaft kümmern. Also, wer kann nähen und möchte Teil des Brühler Maultaschen-Teams werden?

Auf der Seite der Nähwerkstatt Brühl findet sich hinter dem roten Virus-Logo das kostenlose Ebook zur „Brühler Maultasche“ mit Schnitten in mehreren Größen, bebilderter Näh-Anleitung sowie weiteren Hinweisen zur Verteilung an die empfangenden Pflegeeinrichtungen, -Dienste, Praxen etc.

Wer mitnähen und auch Teil unserer Maultaschen-Näh-Community auf Whatsapp sein möchte, sende uns bitte eine Mail samt Handynummer an coronahilfebruehl@gmx.de. Alle anderen finden eine Anleitung, wie die genähten Maultaschen gesammelt werden, im Ebook.

Allen Maultaschen-Nähern schon mal ein riesiges Dankeschön

von der Corona-Hilfe Brühl und Nähwerkstatt Brühl

Herzlich willkommen

Liebe Brühler,

wir haben die Corona-Hilfe Brühl eingerichtet, um in dieser herausfordenden Situation der Corona-Pandemie, die auch unser Städtchen bereits getroffen hat, Hilfe für die jene zu organisieren, die Unterstützung brauchen. Weil sie sich als Risikogruppe selbst isolieren, weil sie bereits erkrankt sind oder sich als Kontaktpersonen zu erkrankten Menschen in Quarantäne befinden. Dann wird es unter Umständen schwierig mit dem Einkauf oder der Versorgung der Haustiere. Oder die Isolation geht an die Nerven und man wünscht sich soziale Kontakte, z.B. übers Telefon.

Hier können wir über unser Netzwerk Menschen ansprechen, die in der konkreten Situation helfen können und wollen!

Wenn Sie Hilfe und Unterstützung brauchen
Wenn Sie oder Mitbürger an Sars-CoVid-19 (Corona-Virus ) erkrankt sind und/oder sich in Quarantäne befinden oder als Risikopatient sich selbst isolieren und Unterstützung benötigen, dann kontaktieren Sie uns bitte unter

CoronaHilfeBruehl@gmx.de

Wir melden uns umgehend!

Sie möchten helfen?
Wenn Sie selbst mithelfen möchten, abonnieren Sie bitte diesen Blog (oben rechts auf dieser Seite) und informieren Sie auch andere über diese Möglichkeit. Alle neuen Beiträge landen dann automatisch in Ihrem Email-Postfach. Hier im Blog werden wir Hilfsgesuche veröffentlichen und wer helfen möchte, kann auf die Mail antworten, die für jeden neuen Beitrag in Ihrem Postfach landet. Wir werden auf diesem Blog auch nach und nach Informationen über andere Hilfsorganisationen einstellen und weitere Informationen über den Umgang mit Corona. Wenn Sie auf Facebook aktiv sind, dann kommen Sie bitte in unsere Facebook-Gruppe Corona-Hilfe Brühl – powered by Achtet auf Brühl.

Bitte senden Sie uns keine allgemeinen Hilfsangebote! Wir verstehen und freuen uns sehr über Ihr Bedürfnis, in dieser extremen Situation helfen zu wollen! Wir befinden uns in einer sehr dynamischen Situation und wer jetzt helfen möchte, ist vielleicht in ein paar Tagen selbst in Quarantäne oder erkrankt. Den damit verbundenen Koordinierungsaufwand können wir als Ehrenamtler aber nicht leisten und wir möchten niemand enttäuschen! Sie helfen uns und den Brühlern am besten, wenn Sie den Blog abonnieren, andere über dieses Angebot informieren und sich zur Verfügung halten und ggf. auf unsere Hilfegesuche reagieren. Jeder Abonnent/Follower steht für einen potentiellen Helfer in der Not! Vielen Dank für  Ihr Verständnis!

Und bitte BLEIBEN SIE GESUND!

Ihre Corona-Hilfe Brühl

powered by Achtet auf Brühl (Facebook)